Moin, moin, heute ist der 21.05.2019 :: Druckversion
Sie befinden sich hier. B-Wurf  / Historie B-Wurf / Das erste mal am Wasser / 

Das erste Mal am Wasser

Es war ein Tag schöner hätte er nicht sein können um an den See zu fahren um ein kleines Bad zu nehmen. Also dachte ich mir ich packe den B-Wurf mal ein und mache einen entspannten Ausflug an das nahe gelegene Gewässer damit Mutti mit dem Nachwuchs mal eine Schwimmstunde machen kann.
Aus dem entspannten Ausflug wurde für mich nichts !!!!!!!!!!!!!

Die Autofahrt zum Wasser war OK denn wir sind ja schon mehrfach mit den Welpen Auto gefahren und hier gab es keinerlei Probleme, aber am Wasser angekommen gab es kein Halten mehr.
Meine Gedanken das es sich hier um 8 zarte, hilflose, kleine, in neuer Umgebung ängstliche Hundekinder handelt ging nicht mehr auf, denn die Hunde zeigten nicht einmal den Ansatz dieser Eigenschaften.
Zwei rannten nach links, einer " Flatsch" Bauchklatscher ins Wasser, was ein anderer gleich nachmachen musste und 3 andere meinten eher sich im Schilf verstecken zu müssen. Mutti Biehla beobachtete das mit einem veschmitzten Lächeln, wie ich immer wieder von 1 bis 8 zu zählen begann, um zu kontrollieren, ob alle Welpen da waren. Ich kam nie weiter als bis 5, dann war alles wieder durcheinander. Naja, gerade hilfsbereit war Biehlchen auch nicht gerade, denn nach diesem ganzen Kinderstreß ging sie erst einmal schwimmen, suchte die Schilfränder ab und kontrollierte, was sich sonst so getan hat am Gewässer. Sie ließ mich also mit meinen Bemühungen alleine und ich merkte schnell, das meine Zählversuche nichts brachten, also ließ ich die überaus mutige Bande einfach alles erkunden.
Dabei stellte ich mich schon auf Flutlicht und Nachtschicht ein, um alle wieder mit nach Hause zu bekommen. Aber was tut man nicht alles für die Hunde !?
Es war schön mit anzusehen, wie Biehla mit den Kleinen schwamm, wie mutig und unerschrocken das Wasser als selbstverständlich gesehen wurde, und wie heldenhaft das hohe Schilf erkundet wurde. Es gab keinen der 8 Welpen, der hier zögerliches Verhalten zeigte, und mir wurde klar, das nun der Zeitpunkt gekommen ist, wo ich mich von den Kleinen trennen musste.
Ja, hier merkte ich das erste Mal deutlich, dass es nun Zeit für ein neues Rudel ist für die mutigen Krieger, denn Mutti und wir haben zwar alles mitgegeben was uns möglich war, doch nun heißt es: " Auf zu neuen Ufern !"
Ein toller Tag ging also zuende. Ich fuhr mit allen 8 Welpen Heim, und Mutti Biehla und ich sahen uns nur kurz an bei der Ankunft zu Hause, mit dem Gedanken, die Rasselbande in den letzten Tagen vor der Wurfabnahme und vor ihrem Auszug noch richtig zu genießen.